Startseite | Unsere Auszeichnungen | Stadthotel goes Hollywood - das Video | Kontakt /Impressum | Stadthotel die Lage | Sehenswertes, Tipps, Aktuelles   

Ihr privates Hotel

Dafür stehen wir Radfahrer Bewertungen Restaurant Ein Hotel mit Geschichte Hotel-Blog Lünen FAQ - Häufige Fragen

Stadthotel Lünen: Qualität aus Tradition

Meine persönliche Garantie für Sie:

  • Parkplatz garantiert und kostenfrei. Ich garantiere Ihnen direkt am Hotel einen kostenfreien Parkplatz, egal, wie groß Ihr Fahrzeug ist.
  • Wlan, Faxe versenden und Kopien sind im Stadthotel kostenfrei. .
  • Mineralwasser im Zimmer ist für unsere Gäste frei.
  • Schlummern Sie auf richtig  guten und dicken Matratzen mit Hygienebezügen unter ordentlichen  Oberbetten .  Wir haben außerdem eine Kopfkissenbar für spezielle Wünsche da.
  • Im Bad finden Sie gute, dicke und flauschige Edel - Frottee - Handtücher. 
  • Kein Anreisestress, Sie können bei uns 24 h einchecken.
  • Frühstücksbuffet bei uns von 6 - 10 Uhr.
  • Erleben Sie unser einzigartiges westfälisches Frühstücksbuffet mit Produkten aus Lünen und Westfalen. Unsere Gäste reisen - unsere Produkte nicht. Packen Sie sich kostenfrei Ihr Lunchpaket am Frühstücksbuffet. Auch an Tüten haben wir gedacht.
  • Genießen Sie es, in einem besonderem Hotel zu sein. Persönlich und privat geführt. Ein Haus im Stil der 60 er Jahre voller moderner Kunst mit vielen Themenzimmern,, wie Schimanski, Marlene Dietrich, Heinz Erhardt ...Stadt-Hotel Lünen - privat - persönlich - individuell. Wir kümmern uns um Sie. Ihr Zuhause können wir Ihnen nicht ersetzen. Aber wir arbeiten permanent daran, daß Sie Ihr Zuhause bei uns nicht all zu sehr vermissen. Wir wollen angenehm anders sein. Ihre individuellen Wünsche sind uns wichtig - wir sind eben kein Hotel von der Stange.                                                                          
  • Wir legen wert auf ein gesundes Umfeld haben deshalb unser Hotel vom DEHOGA - Umweltcheck prüfen lassen und erfreulicherweise mit  der höchsten Stufe  " Gold " abgeschlossen. 

                                                              

                                                      

Retro-Art Hotel der 60 er

Hätten wir immer getan, was alle tun,

wären wir heute nicht, was wir sind.

Stadthotel Lünen alles andere als 08/15.

CPH Stadthotel Lünen wurde 1964 von Theo Schene erbaut. Das ist fast 50 Jahre her, unser Haus ist also sicher nicht brandneu. Bewußt pflegen wir in unserem Hotel den Charme der 60 er Jahre und setzen als Kontrast auf großartige moderne Kunst . Dennoch sind wir gerade heute so erfolgreich wie nie zuvor.                                                                                                               

Woran mag das liegen?                                                                                         

Sicher nicht an den Grundrissen der Zimmer. Klar, die könnten großzügiger sein. Vielleicht überzeugt ja, dass wir nur hochwertigste Betten und Matratzen verwenden. Aber nur das kann es ja wohl nicht sein.  Vielleicht liegt es daran, dass wir nur beste Produkte von ausgesuchten Lieferanten verwenden : Wurst und Schinken vom Lüner Metzgermeister , Brot und Brötchen frisch vom Bäcker, westfälisches Pumpernickel  aus Carl Enkings Mühle , Bio Eier vom Gut Eickenscheidt, Marmelade und Müsli von der Manufaktur Faller und Kaffee von Albert Darboven.

Aber ganz ehrlich, nur daran kann es eigentlich auch nicht liegen. Der Grund warum wir nach fast 50 Jahren immer noch erfolgreich sind, ist ein ganz anderer.                                                                                                        

Es sind die Menschen, die für das Stadthotel Lünen arbeiten.                            

Freundliche, bodenständige und ehrliche Menschen. Mitarbeiter, die bereit sind alles zu tun, damit Sie persönlich sich bei uns richtig wohlfühlen. Menschen die keinen anonymen Hotelbunker führen könnten, aber sehr wohl ein privates Hotel von Menschen für Menschen. Wir können nicht beweisen, dass ein Hotel eine Seele hat.

Aber wir können so handeln.

 

Ich freue mich auf Ihren Besuch

Wolfgang Schene

Der Charme der 60 er

Wir pflegen im Stadthotel ganz bewußt den Charme der 60er Jahre. Unsere Hotel - Zimmer sind alles andere als 08/15. Erleben Sie in allen Kategorien spannende Themenzimmer:  Hans Albers, Heinz Erhardt, Romy Schneider, Frank Sinatra, Marlene Dietrich, Casablanca, Erich Salomon, Zeche Minister Achenbach, Borussia Dortmund, Hans Joachim Kuhlenkampff,  Fußball   unter Zechen und besonders bei den Herren beliebt  das Schimanski - Zimmer. Dazu im ganzen Hotel unzählige Werke moderner Kunst  aus den 60 er - 90 er Jahren u. a. von berühmten Künstlern wie Horst Janssen, Elvira Bach, Rudolf Hausner, Immendorff, Lüppertz, Reiner Fetting, Paul Wunderlich ,  Karin Szckessy, Beat Streuli,  Katherina Sieverding ........ Wie gesagt alles andere als 08/15

Impressionen Retro-Art Stadthotel Lünen

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.
5,00  € pro Tag sparen :  
Sie buchen hier garantiert 5 € pro Tag günstiger als auf allen  Buchungsportalen.
 

Preise, Angebote und Buchung

Im Zentrum Lünens liegt das Stadthotel

alexandra ciolea beauty hamburg bewertung alexandra ciolea beautyundefined

Stadthotel Lünen natürlich mittendrin

 Vom Hotel zu Fußgängerzone und Altstadt sind es nur 200 m. Das Stadthotel liegt zentral und ruhig am Lüner Lippepark. Boutiquen und Fachgeschäfte, urige Kneipen, Cafés, Eisdielen und Restaurants, Kino, Theater und Kongress - Zentrum - alles mit wenigen Schritten zu erreichen.                                     Direkt am Hotel beginnt der Lippepark mit dem anschließenden Naturschutzgebiet " Lippeauen". Mal richtig durchatmen, die Tiere und Pflanzen am Rande der Lippe beobachten. Unsere sportbegeisterten Gäste joggen locker und entspannt auf unserem " Jogging - Kurs " dem Lippedamm. Einfach nach dem Alltag mal was Anderes sehen und erleben.             Übrigens , alle Lüner Firmen erreichen sie vom Stadthotel in wenigen Minuten - und Sie parken bei uns natürlich kostenlos.                                                      
Sie haben es verdient. Jetzt einen Moment  lachen und entspannen mit Satire vom Postillion:

man wird ja noch mal etwas Spaß haben dürfen

Bergungsleiter von Costa Concordia hat noch "cooles Manöver auf Lager", das er allen zeigen will

Giglio (dpo) - Der Abtransport des havarierten Kreuzfahrschiffes Costa Concordia vor der Insel Giglio wird offenbar spektakulärer als gedacht. Wie Bergungsleiter Nick Sloane am Mittwoch vor versammelten Reportern mitteilte, habe er noch "ein wirklich cooles Manöver mit dem Schiff auf Lager", das er gerne allen zeigen wolle, bevor das Schiff seine letzte Fahrt nach Genua antritt.
[Weiterlesen]

Newsticker (633)

++++ Pippi und Schimmel im Haus: Villa Kunterbunt völlig verwahrlost ++++
++++ Ohnehin teuer genug: Frau bucht nur Rückflug ++++
++++ Scheinbar grundlos: Tiefseeforscher versteckt sich im Marianengraben ++++
++++ Posen: Polnische Stadtväter lassen protziges Einkaufszentrum errichten ++++
++++ Bis heute ungeschlagen: Defekte Kirchturmuhr steht im Guinnessbuch der Rekorde ++++
++++ Im Test durchgefallen: Discounter-Würste zu klein für den Grillrost ++++
++++ Angel die Maria: Argentinischer Fußballprofi nimmt an religiösem Fischereiwettbewerb teil ++++
[Weiterlesen]


Rätselhafte Epidemie: Millionen Deutsche plötzlich von unerklärlichen Schmerzen befallen

Berlin (dpo) - Eine rätselhafte Häufung medizinischer Notfälle beschäftigt seit Dienstagvormittag Ärzte in der gesamten Bundesrepublik: Immer mehr Menschen klagen derzeit über starke unerklärliche Schmerzen am gesamten Körper. Viele der selbsterklärten "gelegentlichen Raucher" leiden nach eigenen Angaben schon seit Jahren, hätten sich aber erst heute dazu entschieden, medizinische Hilfe aufzusuchen.
[Weiterlesen]

USA drohen EU mit Sanktionen, falls EU Sanktionen gegen Russland nicht verschärft

Washington/Brüssel (dpo) - Die Vereinigten Staaten haben angedroht, die Europäische Union mit Sanktionen der ersten Stufe zu belegen. Als Grund für die Strafmaßnahme, nannte der Sprecher des Weißen Hauses "das europäische Zögern bei der Entscheidung weitere Sanktionen gegen Russland zu verhängen". Sollte Europa der Forderung, die Strafmaßnahmen gegen Russland um eine Stufe zu verschärfen, nicht bis spätestens Sonntag nachkommen, treten ab kommenden Montag weitreichende Einschränkungen im transatlantischen Handel in Kraft.
[Weiterlesen]

Ratgeber: Alles, was Sie über den Mond wissen müssen

Mond (dpo) - Vor genau 45 Jahren wurde der Mond von Buzz Aldrin, dem zweiten Menschen auf dem Mond, kurz nach Neil Armstrong, dem ersten Menschen auf dem Mond, betreten. Der Postillon hat recherchiert und präsentiert zur Feier des Tages exklusives Hintergrundwissen (angerichtet in hirngerechten Häppchen) über unseren Lieblingstrabanten, das Sie so noch nirgends gelesen haben:
[Weiterlesen]

Gruppe identisch aussehender Wissenschaftler fordert Lockerung des Klonverbots

Leipzig (dpo) - Droht dem Klonverbot bald ein Ende? Sechs nahezu gleich aussehende Genetiker des Leipziger Max-Planck-Instituts haben am vergangenen Donnerstag in einem offenen Brief an die Bundesregierung gefordert, die Bioethik-Konvention für Deutschland aufzuheben und das reproduktive Klonen mittels embryonaler Stammzellen gemäß § 6 des Embryonenschutzgesetzes zu legalisieren. Als Grund für die Gesetzesänderung geben die Forscher einstimmig Fachkräftemangel an.
[Weiterlesen]

Newsticker (632)

++++ Da muss er durch: Tunnelbauer hat einen Berg voll Arbeit vor sich ++++
++++ Bondage: 007 gibt Geburtsdatum erst nach Fesselungsfolter preis ++++
++++ "Altar!": Teenager in Kirche von pompöser Innenausstattung beeindruckt ++++
++++ Teenietuss: Aufgetakelte Minderjährige denkt, alle pfeifen ihr hinterher ++++
++++ Für eine Handvoll Dollar: Amerikaner erwirbt Italo-Western günstig auf DVD ++++
++++ Erzrivalen: Minenarbeiter im Wettstreit ++++
++++ Endlich Fetisch: Prostituierte schließt Ausbildung zur Domina ab ++++
[Weiterlesen]


Sonntagsfrage (120): Was stellen Sie nun, wo die WM vorbei ist, mit Ihrer freien Zeit an?

Toooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooor! Aus diesem Anlass möchte der Weltmeistillon (unterstützt durch Goal Control) von Ihnen wissen:
[Weiterlesen]

Links! Zwo! Drei! Vier! (233)

Täterätäääää! Dschingderassa Bumm Bumm Bumm! Jeden Samstag neu: Der Chefredakteur persönlich stellt nicht zwei, nicht drei ? nein, vier interes- oder amüsante Fundstücke aus dem weltweiten Internetz vor:
[Weiterlesen]

Verursacht Übelkeit und Kopfschmerzen: Letztes Bier laut Studie meistens schlecht

Heidelberg (dpo) - Erfahrene Trinker ahnten schon lange, was das Institut für Nahrungsmittelkunde in Heidelberg jetzt herausgefunden hat: Das letzte Bier, das man am Ende eines feucht-fröhlichen Abends zu sich nimmt, ist in neun von zehn Fällen schlecht und kann daher zu Magenbeschwerden, Übelkeit und Kopfschmerzen führen. Nachtschwärmern wird geraten, auf letzte Biere vorläufig zu verzichten, bis die Ursachen dafür näher erforscht sind.
[Weiterlesen]

Translation